Das große Mix-Kochbuch

Der Thermomix® ist zur Zeit absolut im Trend und so ist es nicht verwunderlich, dass um den Zauberkessel immer mehr Rezeptsammlungen veröffentlicht werden. Die beiden Blogger und Thermomix®-Fans Daniela und Tobias Gronau widmen sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Kochen mit dem Thermomix®, und bringen derzeit mehrere Kochbücher auf den Markt. Bisher sind im Südwest Verlag bereits Das große Mix-Backbuch sowie Das große Mix-Kochbuch, über das ich euch hier ausführlicher berichten möchte, erschienen. Mitte Dezember folgt dann Mix Dich schlank und im April 2018 Das große Mix-Kochbuch für die Familie.

Das große Mix-Kochbuch ist sozusagen ein Allround-Kochbuch, denn hier wird eine breite Palette an Gerichten aus unterschiedlichen Kategorien vorgestellt. Zu Beginn des Kochbuchs wird der Thermomix® mit seinen Funktionen vorgestellt und der Leser erhält noch einige nützliche Tipps.
Das Inhaltsverzeichnis ist sehr schön strukturiert und für den Leser haben die Autoren in diesen 14 verschiedenen Bereichen Rezepte zusammengestellt:

Fingerfood
Salate
Suppen
Fleisch
Fisch
Vegetarisches
Veganes
Herzhaftes Gebäck
Aufstriche
Partyrezepte
Nachtisch
Süßes Gebäck
Getränke
Mitbringsel

Diese sehr vielen Kategorien haben mich neugierig gemacht und die Lust am Kochen geweckt. Leider muss ich jedoch sagen, dass ich beim näheren Ansehen der einzelnen Kapitel ziemlich enttäuscht wurde. Denn bei sehr vielen Kategorien findet man lediglich 5 oder 6 Rezepte. Statt weiterer Rezepte folgt bereits die nächste schwarze Doppelseite, die die nächste Kategorie ankündigt. Das hat mir nicht sonderlich gefallen, gefühlt kamen ständig schwarze Doppelseiten mit den neuen Kategorien. Hier würde ich mir wünschen, dass lieber weniger Kategorien dafür mit mehr Rezepten gewählt werden.

Die Aufmachung des Buches, das gewählte Design der Seiten sowie das farbliche Absetzen der Zubereitungs- und Rührzeiten finde ich sehr ansprechend und übersichtlich. Leider erscheinen viele Fotos leicht verschwommen und ich muss gestehen, dass man den Fotos ansieht, dass sie nicht von einem Fachmann gemacht wurden. Es gibt so wunderbare Foodfotos, bei dessem Anblick man schier verrückt wird vor Hunger und Lust auf das Gericht. Leider hat mich keines der Fotos aus dem Kochbuch von Daniela und Tobias Gronau in eine solche Ekstase gebracht.

Die Rezepte als solche sind verständlich beschrieben, die einzelnen Arbeitsschritte eindeutig zu verstehen. Aus dem Kochbuch gefallen mir viele Rezepte und ich habe mir schon eine kleine Liste zusammengestellt, die ich gerne nachkochen möchte.

Was vermisse ich an dem Kochbuch von Daniela und Tobias Gronau? Tipps und Abwandlungsmöglichkeiten von den vorgestellten Gerichten. Mir gefallen Kochbücher, bei denen zu den jeweiligen Gerichten durch Austauschen einiger Zutaten andere Varianten vorgestellt werden. Bei einer Vielzahl von Gerichten aus dem Buch wäre dies möglich gewesen. Nicht jeder ist von Natur aus so kreativ, tauscht z.B. bei den Spinattschen die Füllung gegen Hackfleisch und Fetakäse aus, um eine Fleisch-Variante zu erhalten. Hier hätte ich gerne weitere Impulse für noch mehr Gerichtvariationen gehabt.

Wer möchte, kann sich einen Überblick über die ersten 18 Seiten des Kochbuches auf der Verlagsseite Randomhouse verschaffen. Euch viel Spaß beim Nachkochen!

Bewertung: ★★★☆☆

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s